Lasik
Was ist das Amsler-Netz? Drucken E-Mail

Sie können die Funktion Ihrer Makula regelmäßig mit dem sog. Amsler-Netz testen (Abb. 8). Dadurch sind Sie in der Lage, frühe Veränderungen im zentralen Gesichtsfeld festzustellen, die Ihnen sonst nicht ohne Weiteres auffallen würden. Es kann sinnvoll sein, das Amsler-Netz an einem leicht zugänglichen Ort aufzuhängen, z.B. neben dem Badezimmerspiegel oder am Küchenschrank, oder es als kleines Scheckkärtchen mit sich zu führen.

das_amsler-netzabb8.jpg
Abb. 8: Das Amsler-Netz ist eine Testfigur, um die Funktion der Makula zu testen. Wenn Sie den Punkt in der Mitte der Figur fixieren, erscheinen die Linien am Rande Ihrer Augen unschärfer; das ist normal. Verbiegungen der Linien und Verzerrungen der Quadrate jedoch sind Hinweise auf krankhafte Veränderungen der Netzhaut.

Die Selbstuntersuchung mit dem Amsler-Netz ist einfach:

  • Tragen Sie Ihre Lesebrille und schauen Sie auf das Netz im normalen Leseabstand.
  • Bedecken Sie ein Auge.
  • Schauen Sie direkt auf das Zentrum des Netzes mit dem kleinen schwarzen Punkt.
  • Während Sie auf das Zentrum des Netzes schauen, achten sie darauf, ob alle Linien des Netzes gerade bzw. ob sie in bestimmten Bereichen verzerrt, verschwommen oder unscharf sind.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang mit dem anderen Auge.

Erscheinen Linien krumm oder Quadrate verbogen, suchen Sie Ihren Augenarzt auf und schildern Sie Ihre Beobachtung.

 

Quelle:
Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA), Postfach 30 01 55, 40401 Düsseldorf, www.augeninfo.de
Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG), Mathildenstraße 8, 80336 München
(c) 2007 BVA+DOG

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 4. Februar 2009 )
 
< zurück   weiter >
Sonntag, 23. Juli 2017
Larger FontSmaller Font

  tuev-sued_logo.jpg  
DIN EN ISO 9001:2008
ZERTIFIZIERT